By Anne Duncker

Die Türkei befindet sich in einer part des Wandels: Der Europäisierungsprozess hat nicht nur zu zahlreichen Gesetzesänderungen geführt und den wirtschaftlichen Aufschwung begünstigt, sondern auch neue Rahmenbedingungen für die zivilgesellschaftlichen Organisationen geschaffen. Auf foundation von Experteninterviews analysiert die vorliegende Studie die Landschaft türkischer Menschenrechtsorganisationen, die zunehmend an Einfluss gewinnt - ein Phänomen, das außerhalb der Türkei bislang wenig Beachtung gefunden hat. Islamische, kemalistische und prokurdische Organisationen mit ihren unterschiedlichen Themenschwerpunkten und mitunter diametralen Verständnissen von Menschenrechten fügen sich zu einem Mosaik zusammen, das die Brüche innerhalb der türkischen Gesellschaft, aber auch die Möglichkeiten ihrer Überwindung aufzeigt.

Show description

Read Online or Download Menschenrechtsorganisationen in der Türkei PDF

Best german_11 books

Das sowjetische Regierungssystem: Die Grundlagen der Macht der kommunistischen Parteiführung. Leitfaden und Quellenbuch

In dem Allgemeinen Teil dieses Buches stellte sich der Verfasser die Aufgabe, die Ziele und Methoden einer allein herrschenden Partei in der Sowjetunion und die sich daraus ergebenden notwendigen Folgen für die shape der Organi­ sation dieser Partei und des von ihr beherrschten Staates zu zeigen. Damit ist auch das sowjetische Regierungssystem in seinen Grundzügen charakterisiert.

Eignungsprognose und Ausbildungserfolg: Untersuchungen über den Wert verschiedener Ausleseverfahren zur Prognose des Lehrerfolges in gewerblichen Berufen

Der Gedanke, die Beziehung zwischen individuellen Fähigkeiten und Anforderungen, die verschiedene Tätigkeiten oder Berufe an den Menschen stellen, auf rationalem Wege zu optimieren, ist vermutlich so alt wie die menschliche Gesellschaft. In systematischer Weise wird berufspsychologische Eignungsdiagnostik jedoch erst seit Anfang dieses Jahrhunderts betrieben.

Zwischen zwei Welten?: Eine organisationssoziologische Analyse der (Re-)Konstruktion kommunaler Selbstbeschreibungen

Die öffentliche Verwaltung befindet sich seit den 1990er Jahren sowohl foreign als auch nationwide in einem Prozess tief greifender Veränderungen. Heike Scheidemann analysiert anhand der Einführung des Neuen Steuerungsmodells und der Doppik folgende Fragen theoretisch und empirisch: Wie greifen Organisationen gesellschaftliche Modelle des Organisierens auf?

Der ewige Kalte Krieg: Kubanische Interessengruppen und die US-Außenpolitik

Angesichts der langen kubanisch-amerikanischen Geschichte und vor dem Hintergrund der großen Asymmetrie zwischen den united states und Kuba stellt sich die Frage, ob die kubanischen Interessengruppen in den Vereinigten Staaten Einfluss auf außenpolitische Entscheidungen haben können. Diese Studie zeigt, wie sich cubano-amerikanische Gruppen in den politischen Prozess der united states einbinden, um ihre Interessen zu denen der gesamten amerikanischen Außenpolitik werden zu lassen und um auf den gegenwärtigen politischen Präferenzbildungsprozess der united states einzuwirken.

Extra resources for Menschenrechtsorganisationen in der Türkei

Sample text

Die Identität eines Staates konstituiert sich durch veränderbare Kriterien (Staatsaufbau, innen- und außenpolitische Maxime, Gesetzgebung, Wirtschaft) sowie durch kaum oder nicht veränderbare Kriterien (Größe, Geographie, Religion, Kultur). Mit der Stärkung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit und den wirtschaftlichen Konsolidierungsmaßnahmen hat die Türkei wichtige Schritte im Bereich der veränderbaren Kriterien unternommen. Im europäischen Diskurs über den möglichen EU-Beitritt der Türkei wird die Frage, ob die Türkei „europäisch genug” für die EU ist – das heißt, ob sie eine europäische Identität aufweisen kann – letztlich jedoch an den unveränderbaren Kriterien festgemacht.

Die Analyse dieser verschiedenen Ansätze und Menschenrechtsverständnisse, die innerhalb der türkischen NGO-Landschaft sehr deutlich werden, ist ein Hauptanliegen dieser Arbeit. 1 Menschenrechte Der Begriff der Menschenrechte ist heutzutage ein fester Bestandteil nationaler und internationaler Politik, und Menschenrechtspolitik wiederum ein prominenter Forschungsgegenstand der Politikwissenschaft. Dennoch besteht kein Konsens über den genauen Inhalt des Begriffs. Der Begriff der Menschenrechte ist ein „deutungsoffener Signifikant“ geblieben (Bonacker/Brodocz 2001: 199), dessen Inhalte in der Politik und der Wissenschaft stetig neu verhandelt werden (müssen).

Die vorangegangenen Diskussionen und Dispute hatten jedoch deutlich gezeigt, dass die Universalität der Menschenrechte alles andere als unumstritten ist (Riedel 1999: 25). Der Streit beschäftigt sich im Kern mit der Frage, ob bzw. inwieweit die Geltung der Menschenrechte durch äußere Faktoren bedingt ist. Während Universalisten äußere Umstände als irrelevant erachten, unterscheiden Relativisten zwischen kulturunabhängigen und kulturabhängigen Rechten. ) dabei doch kulturell voraussetzungsvoll“ seien (Siller 1994: 20).

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 43 votes