By Dr. Carl Müller (auth.), Dr. Carl Müller (eds.)

Show description

Read or Download Medicinalflora: Eine Einführung in die allgemeine und angewandte Morphologie und Systematik der Pflanzen PDF

Similar german_11 books

Das sowjetische Regierungssystem: Die Grundlagen der Macht der kommunistischen Parteiführung. Leitfaden und Quellenbuch

In dem Allgemeinen Teil dieses Buches stellte sich der Verfasser die Aufgabe, die Ziele und Methoden einer allein herrschenden Partei in der Sowjetunion und die sich daraus ergebenden notwendigen Folgen für die shape der Organi­ sation dieser Partei und des von ihr beherrschten Staates zu zeigen. Damit ist auch das sowjetische Regierungssystem in seinen Grundzügen charakterisiert.

Eignungsprognose und Ausbildungserfolg: Untersuchungen über den Wert verschiedener Ausleseverfahren zur Prognose des Lehrerfolges in gewerblichen Berufen

Der Gedanke, die Beziehung zwischen individuellen Fähigkeiten und Anforderungen, die verschiedene Tätigkeiten oder Berufe an den Menschen stellen, auf rationalem Wege zu optimieren, ist vermutlich so alt wie die menschliche Gesellschaft. In systematischer Weise wird berufspsychologische Eignungsdiagnostik jedoch erst seit Anfang dieses Jahrhunderts betrieben.

Zwischen zwei Welten?: Eine organisationssoziologische Analyse der (Re-)Konstruktion kommunaler Selbstbeschreibungen

Die öffentliche Verwaltung befindet sich seit den 1990er Jahren sowohl foreign als auch nationwide in einem Prozess tief greifender Veränderungen. Heike Scheidemann analysiert anhand der Einführung des Neuen Steuerungsmodells und der Doppik folgende Fragen theoretisch und empirisch: Wie greifen Organisationen gesellschaftliche Modelle des Organisierens auf?

Der ewige Kalte Krieg: Kubanische Interessengruppen und die US-Außenpolitik

Angesichts der langen kubanisch-amerikanischen Geschichte und vor dem Hintergrund der großen Asymmetrie zwischen den united states und Kuba stellt sich die Frage, ob die kubanischen Interessengruppen in den Vereinigten Staaten Einfluss auf außenpolitische Entscheidungen haben können. Diese Studie zeigt, wie sich cubano-amerikanische Gruppen in den politischen Prozess der united states einbinden, um ihre Interessen zu denen der gesamten amerikanischen Außenpolitik werden zu lassen und um auf den gegenwärtigen politischen Präferenzbildungsprozess der united states einzuwirken.

Additional info for Medicinalflora: Eine Einführung in die allgemeine und angewandte Morphologie und Systematik der Pflanzen

Sample text

Zunächst wächst aus der befruchteten Eizelle eine junge Pflanze. (das Kind bezüglich der Mutterpflanze) heran. Sie wird als Keimling oder Embryo bezeichnet und gliedert sich meist schon im Samen in Wurzel, Stamm und Keimblätter, in deren Winkel die Keimknospe ode/ Plumula ruht. (Vgl. Fig. 1 und 2, auch Fig. ) Die Keimwurzel liegt der Mikropyle (jetzt Sam e n m und genannt) zugewandt. Aus dem secundären Embryosackkern geht durch Theilungsvorgänge ein Gewebekörper hervor, welcher reich an ~ährstoffen, namentlich Stärke, zu sein pflegt.

Fehlende Glieder markirt man gewöhnlich durch ein Kreuz. Das Vorstehende soll an einigen Beispielen noch erläutert werden, welche dem Anfänger das Studium des speciellen Theiles ausserordentlich erleichtern werden. Fig. 25 stellt den Grundriss einer durchweg dreizähligen, aus fünf Kreisen aufgebauten, aktinomorphen Blüthe mit ihrem Deckblatte (d) und einem, den Rücken der Bliithe deckenden, sich an die • Hauptaxe anlehnenden Vorblatte (v) dar. ~ Letzteres wird kurzweg als adossirtes Vor~~ bl at t bezeichnet.

Es ist nun ein allgemeines Gesetz, dass die in der Blttthe aufeinanderfolgenden Blattkreise (auch Quirle, Wirtel oder Cyklen genannt) in ihrer Stellung mit einander wechseln. Die Glieder jedes folgenden Kreises fallen über die Lücken zwischen den Gliedern des vorhergehenden Kreises. Man sagt, die Kreise a l,t ern ire n. (Man 1. Morphologie. 23 vergleiche hierzu wieder das schematische Bild der Fig. ) Nun wurde schon oben hervorgehoben, dass die Blüthen im Allgemeinen aus fü nf Kreisen (Cyklen) sich aufbauen (Kelch, Krone, zwei Staubblattkreisen und Fruchtblattkreis).

Download PDF sample

Rated 4.65 of 5 – based on 22 votes