By Armin Pfahl-Traughber

, Normalerweise sollten Journalisten als vierte Gewalt eine Kon trollfunktion ausiiben. Problematisch wird es, wenn Angestellte von staatlichen Institutio nen als Journalisten arbeiten, ohne ihren Arbeitgeber zu offenbaren. Noch problematischer wird es, wenn dieser Arbeitgeber Bundesamt fUr Verfas sungsschutz heiBt. " Mit diesen Satzen leitete der Journalist Bernd Siegler einen Artikel in der taz vom 17. November 1994 iiber den Autor des vorlie genden Buches ein. Abgesehen von der im darauf folgenden Textteil durch den Hinweis auf eine entsprechende Veroffentlichung sich selbst entlarven den Unterstellung, er wiirde seinen Arbeitgeber nicht benennen, zeugt eine derartige Auffassung doch von einem stark ausgepragten Autoritarismus. Siegler geht namlich davon aus, daB Angestellte in staatlichen Behorden sich weder journalistisch noch wissenschaftlich iiuBern diirften. Auch wird deren Vermogen, sich unabhiingig von den Auffassungen des Arbeitgebers Gedan ken zu machen, in Zweifel gezogen. Der Autor gab mit seinem am 1. Juni 1994 erfolgten Dienstantritt im Bundesamt fiir Verfassungsschutz keinesfalls seine wissenschaftliche Qualifikation am Eingang des Dienstgebiiudes ab und arbeitet journalistisch wie wissenschaftlich weiterhin im gleichen Sinne wie zuvor auch. In seiner geistigen Unabhiingigkeit sieht er sich genauso wenig eingeschriinkt wie Wissenschaftler, die in anderen Einrichtungen arbeiten oder einer Partei angehOren. Bei den jeweiligen Veroffentlichungen handelt es sich eben um journalistische oder wissenschaftliche, nicht um solche ver fassungsschiitzerischer artwork. Meinungsfreiheit gibt es - im Gegensatz zu Sieglers Eindruck - auch fiir Mitarbeiter staatlicher BehOrden. AIs ein Aus druck der Arbeit im Sinne dieser Meinungsfreiheit ist auch das vorliegende, aus Sicht der politikwissenschaftlichen Extremismusforschung geschriebene Buch zu sehen.

Show description

Read or Download Konservative Revolution und Neue Rechte: Rechtsextremistische Intellektuelle gegen den demokratischen Verfassungsstaat PDF

Best german_11 books

Das sowjetische Regierungssystem: Die Grundlagen der Macht der kommunistischen Parteiführung. Leitfaden und Quellenbuch

In dem Allgemeinen Teil dieses Buches stellte sich der Verfasser die Aufgabe, die Ziele und Methoden einer allein herrschenden Partei in der Sowjetunion und die sich daraus ergebenden notwendigen Folgen für die shape der Organi­ sation dieser Partei und des von ihr beherrschten Staates zu zeigen. Damit ist auch das sowjetische Regierungssystem in seinen Grundzügen charakterisiert.

Eignungsprognose und Ausbildungserfolg: Untersuchungen über den Wert verschiedener Ausleseverfahren zur Prognose des Lehrerfolges in gewerblichen Berufen

Der Gedanke, die Beziehung zwischen individuellen Fähigkeiten und Anforderungen, die verschiedene Tätigkeiten oder Berufe an den Menschen stellen, auf rationalem Wege zu optimieren, ist vermutlich so alt wie die menschliche Gesellschaft. In systematischer Weise wird berufspsychologische Eignungsdiagnostik jedoch erst seit Anfang dieses Jahrhunderts betrieben.

Zwischen zwei Welten?: Eine organisationssoziologische Analyse der (Re-)Konstruktion kommunaler Selbstbeschreibungen

Die öffentliche Verwaltung befindet sich seit den 1990er Jahren sowohl overseas als auch nationwide in einem Prozess tief greifender Veränderungen. Heike Scheidemann analysiert anhand der Einführung des Neuen Steuerungsmodells und der Doppik folgende Fragen theoretisch und empirisch: Wie greifen Organisationen gesellschaftliche Modelle des Organisierens auf?

Der ewige Kalte Krieg: Kubanische Interessengruppen und die US-Außenpolitik

Angesichts der langen kubanisch-amerikanischen Geschichte und vor dem Hintergrund der großen Asymmetrie zwischen den united states und Kuba stellt sich die Frage, ob die kubanischen Interessengruppen in den Vereinigten Staaten Einfluss auf außenpolitische Entscheidungen haben können. Diese Studie zeigt, wie sich cubano-amerikanische Gruppen in den politischen Prozess der united states einbinden, um ihre Interessen zu denen der gesamten amerikanischen Außenpolitik werden zu lassen und um auf den gegenwärtigen politischen Präferenzbildungsprozess der united states einzuwirken.

Additional resources for Konservative Revolution und Neue Rechte: Rechtsextremistische Intellektuelle gegen den demokratischen Verfassungsstaat

Sample text

Hauptwaffe ist der Tabubruch. Er ist cler erste Schritt zur n6tigen Umwertung der Werte. Diese beginnt mit dem gezielten Lacherlichmachen der gegnerischen Ideologeme, soweit diese nicht angeeignet und umgepolt werden k6nnen, wie z. B. das Demokratieprinzip. " Kunze geht es mit seiner Delegitimierungsstrategie urn das Autbrechen eines angeblichen Interpretationsmonopols von politischen Werten im Sinne des demokratischen Verfassungsstaates, die ihm als Ausdrucksformen einer ,,Priesterherrschaft" erscheinen: "So beruht der Herrschaftsanspruch der NutznieBer des Parteienstaates auf allerlei Fiktionen, an die man glauben oder es sein lassen kann: etwa auf der Fiktion von Souveranitat des Volkes, der Vertretbarkeit von Interessen, der weitergehenden Fiktion, alle Interessen aller Btirger k6nnten in einem einigen Parlament zugleich reprasentiert sein, dem Dogma der Wahrheitsfindung in parlamentarischer Debatte, dem Glau37 ben, gliicklich konne man nur unter Geltung eines egalitiir-egozentrischen Menschenrechtsverstandnisses werden und unter der Dunstglocke einer pseudo-humanitaristischen Zivilrelgion.

Darmstadt 1993. S. 181. 51 tive Revolution" gefordert wird. Auch andere geistige Stromungen wiesen durchaus Unterschiede in Teilbereichen auf, was aber nicht notwendigerweise dazu notigt, auf einen sie definitorisch biindelnden Sammelbegriff zu verzichten. 3 Die lungkonservativen als die eigentlichen Vertreter der Konservativen Revolution Nachvollziehbar ist Breuers Auffassung allenfalls vor dem Hintergrund einer in der Tat viel zu weit gefaBten Definition wie sie die erwahnte Typologie in filnf Gruppen bei Mohler vornimmt.

Angesichts der zahlreichen - auch von Breuer genannten politisch-ideologischen Differenzen ginge dadurch aber die notige Trennscharfe eines Terminus wie Konservative Revolution verloren. Hinzu kommt, daB die Bezeichnung "konservativ" nicht das Selbstverstandnis der Volkischen treffen wiirde - und sie auch nicht als inhaltlich zutreffendes ideologisches Etikett der typologischen Einordnung dieser geistigen Stromung angemessen ware. Ahnliches kann auch filr die Zuordnung der Nationalrevolutionare zur Konservativen Revolution gesagt werden.

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 11 votes