By Dusan Petkovic

Show description

Read Online or Download Java in Datenbanksystemen PDF

Similar programming: programming languages books

Essential Java Fast : How to write object oriented software for the Internet

Java is a brand new and fascinating object-oriented programming language that's set to remodel the area huge net. Java permits clients to write down purposes that are accessed throughout varied systems and gives an efficient technique of construction small yet strong courses that permit an enormous diversity of recent purposes - corresponding to animation, dwell updating, two-way interactions and so forth.

Designing SQL Server 2000 Databases. for .Net ™ Enterprise Servers

The Microsoft . internet initiative is the way forward for e-commerce - making it attainable for agencies to construct a safe, trustworthy e-commerce infrastructure. this can be the 1st e-book to stipulate the services of SQL Server 2000, one of many key parts of . web. SQL Server 2000 introduces robust new information mining performance designed in particular to catch and method consumer profiles and to foretell destiny deciding to buy styles on e-commerce websites.

Additional resources for Java in Datenbanksystemen

Sample text

Unter der Struktur eines Typs verstehen wir alle Attribute, die diesen Typ beschreiben. ) Ein Objekttyp wird bei Oracle mit Hilfe der CREATE OBJECT TYPE-Anweisung definiert. ] attr_name ist der Name eines Attributes, während datentyp seinen Datentyp kennzeichnet. 1 zeigt die Erstellung eines einfachen Objekttyps. 1 wird ein neuer Datentyp namens name_t erstellt. Dieser Datentyp besteht aus zwei Elementen, die beide mit Hilfe des Standarddatentyps VARCHAR definiert sind. (Ein Typ wie name_t, der mehrere Komponenten verschiedener Datentypen zu einem neuen Datentyp zusammenfasst, wird auch Tupel bzw.

Objektorientierte Erweiterungen bei Informix 61 Hinweis Kollektionen haben gewisse Ähnlichkeiten mit den schon beschrieben Reihentypen. Im Unterschied zu den Reihentypen, die generell mehrere Elemente verschiedener Datentypen haben, enthalten Kollektionen immer Elemente desselben Datentyps. Zu den Kollektionen gehören generell: - Menge (set) - Multimenge (multiset bzw. bag) - Liste (list) - Vektor (array) - geschachtelte Tabellen (nested tables). Ein Mengenkonstruktor erzeugt aus mehreren Elementen eines zugrunde liegenden Typs einen neuen Typ.

Die Erstellung eines neuen Datentyps mit Hilfe der CREATE OPAQUE TYPE-Anweisung bedeutet nur den ersten Schritt bei seiner Definition. Nach der Erstellung des Datentyps müssen alle notwendigen Umwandlungsfunktionen, die das interne Format des Typs in das Benutzerformat (und umgekehrt) konvertieren, definiert werden. Erst nach der Definition dieser Funktionen kann ein abstrakter Datentyp sinnvoll in der Praxis verwendet werden. Zusätzlich zu der Definition von Funktionen ist es auch notwendig, die Umwandlung des neudefinierten Datentyps in einen anderen existierenden Datentyp zu gewährleisten.

Download PDF sample

Rated 4.99 of 5 – based on 38 votes