By Ernst Horstmann (auth.), Ernst Horstmann, Adolf Dabelow (eds.)

Show description

Read Online or Download Haut und Sinnesorgane: Dritter Teil Die Haut · Die Milchdrüse PDF

Similar german_11 books

Das sowjetische Regierungssystem: Die Grundlagen der Macht der kommunistischen Parteiführung. Leitfaden und Quellenbuch

In dem Allgemeinen Teil dieses Buches stellte sich der Verfasser die Aufgabe, die Ziele und Methoden einer allein herrschenden Partei in der Sowjetunion und die sich daraus ergebenden notwendigen Folgen für die shape der Organi­ sation dieser Partei und des von ihr beherrschten Staates zu zeigen. Damit ist auch das sowjetische Regierungssystem in seinen Grundzügen charakterisiert.

Eignungsprognose und Ausbildungserfolg: Untersuchungen über den Wert verschiedener Ausleseverfahren zur Prognose des Lehrerfolges in gewerblichen Berufen

Der Gedanke, die Beziehung zwischen individuellen Fähigkeiten und Anforderungen, die verschiedene Tätigkeiten oder Berufe an den Menschen stellen, auf rationalem Wege zu optimieren, ist vermutlich so alt wie die menschliche Gesellschaft. In systematischer Weise wird berufspsychologische Eignungsdiagnostik jedoch erst seit Anfang dieses Jahrhunderts betrieben.

Zwischen zwei Welten?: Eine organisationssoziologische Analyse der (Re-)Konstruktion kommunaler Selbstbeschreibungen

Die öffentliche Verwaltung befindet sich seit den 1990er Jahren sowohl foreign als auch nationwide in einem Prozess tief greifender Veränderungen. Heike Scheidemann analysiert anhand der Einführung des Neuen Steuerungsmodells und der Doppik folgende Fragen theoretisch und empirisch: Wie greifen Organisationen gesellschaftliche Modelle des Organisierens auf?

Der ewige Kalte Krieg: Kubanische Interessengruppen und die US-Außenpolitik

Angesichts der langen kubanisch-amerikanischen Geschichte und vor dem Hintergrund der großen Asymmetrie zwischen den united states und Kuba stellt sich die Frage, ob die kubanischen Interessengruppen in den Vereinigten Staaten Einfluss auf außenpolitische Entscheidungen haben können. Diese Studie zeigt, wie sich cubano-amerikanische Gruppen in den politischen Prozess der united states einbinden, um ihre Interessen zu denen der gesamten amerikanischen Außenpolitik werden zu lassen und um auf den gegenwärtigen politischen Präferenzbildungsprozess der united states einzuwirken.

Additional info for Haut und Sinnesorgane: Dritter Teil Die Haut · Die Milchdrüse

Sample text

CHAMPETIER und LITVAC (1940) zerstörten am Schnitt in kalter Kalilauge das Keratin B. Dabei blieben die Zellmembranen des Stratum corneum übrig. Diese zeigten keine Doppelbrechung mehr. Nach Pepsin- und Trypsinverdauung waren die Tonofibrillen im Stratum germinativum zerstört, nicht aber im Stratum corneum, wo sie nach Ansicht der Untersucher durch die Keratin-A-Membran geschützt waren. Das entspricht ganz der Ansicht von UNNA und SCHUMACHER (1925) über die Funktion des Keratins A. Man kann das Keratin A als isotropes Membrankeratin dem Keratin B als anisotropes Faserkeratin gegenüberstellen.

Die LANGERHANsschen Zellen der normalen Haut sind dagegen positiv. Im Bereich der inneren Wurzel scheide entspricht die Verteilung der SH- und SS-Gruppen der Verhornung der HENLEschen und HuxLEYschen Schicht. In der ersteren reicht sie bis zur Haarzwiebel. MONTAGNA hat mit der Methode von BARRNETT und SELIGMAN (1952,1954) die SH- und SS-Gruppen an zwei Schnitten durch das gleiche Haar dargestellt. 41). Die bisher zitierten Untersuchungen über den Verbleib der SH-Gruppen werden erweitert durch den Keratinnachweis mit der GRAMschen Methode (FISCHER 1953).

Reliefbild einer }'urche des Handrückens. Harmonikades tertiären Reliefs. Vergr. 350fach. (Wie (1927) und F. ) ihren Handbuchbeiträgen, daß die verhornten Epithelzellen eine dichte Hornmembran besitzen, daß Tonofibrillen in ihnen nachweisbar sind, und daß sich ein staubförmiger Inhalt in ihnen befindet. 32 ERNST HORSTMANN : Die Haut. LAGERMALM, PHILIP und LINDBERG (1951) beschreiben an der Oberfläche der mensch. lichen Haut und Fingernägel eine dünne Membran, die sie elektronenoptisch untersuchten, nachdem die Zellen durch Kaliumsulfidbehandlung aufgelöst waren.

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 13 votes