By Wilhelm Doerr

Show description

Read or Download Hat das Menschengeschlecht eine biologische Zukunft?: Vorgetragen in der Sitzung vom 12. April 1986 PDF

Similar german_11 books

Das sowjetische Regierungssystem: Die Grundlagen der Macht der kommunistischen Parteiführung. Leitfaden und Quellenbuch

In dem Allgemeinen Teil dieses Buches stellte sich der Verfasser die Aufgabe, die Ziele und Methoden einer allein herrschenden Partei in der Sowjetunion und die sich daraus ergebenden notwendigen Folgen für die shape der Organi­ sation dieser Partei und des von ihr beherrschten Staates zu zeigen. Damit ist auch das sowjetische Regierungssystem in seinen Grundzügen charakterisiert.

Eignungsprognose und Ausbildungserfolg: Untersuchungen über den Wert verschiedener Ausleseverfahren zur Prognose des Lehrerfolges in gewerblichen Berufen

Der Gedanke, die Beziehung zwischen individuellen Fähigkeiten und Anforderungen, die verschiedene Tätigkeiten oder Berufe an den Menschen stellen, auf rationalem Wege zu optimieren, ist vermutlich so alt wie die menschliche Gesellschaft. In systematischer Weise wird berufspsychologische Eignungsdiagnostik jedoch erst seit Anfang dieses Jahrhunderts betrieben.

Zwischen zwei Welten?: Eine organisationssoziologische Analyse der (Re-)Konstruktion kommunaler Selbstbeschreibungen

Die öffentliche Verwaltung befindet sich seit den 1990er Jahren sowohl overseas als auch nationwide in einem Prozess tief greifender Veränderungen. Heike Scheidemann analysiert anhand der Einführung des Neuen Steuerungsmodells und der Doppik folgende Fragen theoretisch und empirisch: Wie greifen Organisationen gesellschaftliche Modelle des Organisierens auf?

Der ewige Kalte Krieg: Kubanische Interessengruppen und die US-Außenpolitik

Angesichts der langen kubanisch-amerikanischen Geschichte und vor dem Hintergrund der großen Asymmetrie zwischen den united states und Kuba stellt sich die Frage, ob die kubanischen Interessengruppen in den Vereinigten Staaten Einfluss auf außenpolitische Entscheidungen haben können. Diese Studie zeigt, wie sich cubano-amerikanische Gruppen in den politischen Prozess der united states einbinden, um ihre Interessen zu denen der gesamten amerikanischen Außenpolitik werden zu lassen und um auf den gegenwärtigen politischen Präferenzbildungsprozess der united states einzuwirken.

Additional resources for Hat das Menschengeschlecht eine biologische Zukunft?: Vorgetragen in der Sitzung vom 12. April 1986

Example text

Es ist eigentlich selbstverstandlich, daB in dem MaBe, in dem die groBen organisch-mechanischen Krankheiten zurucktreten, diejenigen Storungen deutlich werden, die man als Erschopfungsfolgen unserer Konstitution oder als Anpassungsschwachen im Sinne sogenannter Behaviour science verstehen kann. Ganz das Gleiche meint Ernst MAYR (1979), wenn er in der Sprache der Zoologen etwa folgendermaBen formuliert: Beim zivilisierten Menschen stimmen die Komponenten des Selektionswertes, und zwar 1. die adaptative Oberlegenheit und 2.

Zufall und Regel sind die Elemente des Spiels (EIGEN und WINKLER 1975). Der Mensch ist weder ein Irrtum der Natur noch sorgt diese automatisch fur des sen Oberleben. Die Zugehorigkeit des Menschen zu seiner Biosphare ist unbestritten; fOr die Gestaltung unseres Lebens ist die Erwartung der Zukunft konstitutiv (HOBNER 1981). Ethik und Erkenntnis durfen oder konnen nicht beziehungslos nebeneinander stehen. Also haben wir uns urn die Erhaltung der humanen Substanz zu bekummern. Wissenschaft be- 33 - 34 W.

Anpassungsfahigkeit und Plastizitat des GroBhirns sind bekannt (GORLITZER von MUNDY 1967). "Gezielte" Eingriffe in das genetische System in der Absicht, die Leistungsentfaltung des mediobasalen Orbitalhirnes zu erzwingen - sicher, risikolos, ohne Nebenwirkungen, etwa durch pharmakologische Insulte - erscheinen im Augenblick unmoglich 4• Eine Stimulation aber der ohnehin vorhandenen Orthogenese, d. h. der zunehmenden Inbetriebnahme des mediobasalen Neocortex durch einen "gesteuerten" Psychometabolismus, ist vielleicht erreichbar.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 43 votes