By Michael Gehler

Show description

Read Online or Download Europa PDF

Best cultural books

What the Chinese Don't Eat

Xinran has been writing approximately China in her weekly column within the father or mother because 2003. this can be a number of these items that gives a distinct viewpoint at the connection and changes among the lives of British and chinese language buyers.

Cultural Anthropology: An Applied Perspective

Discover cultural anthropology in an utilized and interesting means with Gary Ferraro and Susan Andreatta's CULTURAL ANTHROPOLOGY: AN utilized point of view. this modern textual content is very appropriate to state-of-the-art scholars and provides you all of the key fabric you would like to your introductory direction. With real-world functions of the foundations and practices of anthropology, this booklet can assist you discover ways to savor different cultures in addition to your individual and to use what you discover ways to occasions on your own lifestyles.

Aquarian Conspiracy: Personal and Social Transformation in the 1980's

In an early observation within the publication Ferguson defined her first glimmers of what she known as "the move that has no identify" - a unfastened, enthusiastic community of innovators from virtually each self-discipline, united via their obvious wish to create actual and lasting swap in society and its associations.

Extra resources for Europa

Sample text

Die französische Ablehnung der EVG trug zur Festschreibung der US-Militärpräsenz auf dem Kontinent bei, womit eine große Chance vergeben wurde, Europa dauerhaft von den USA militärisch zu emanzipieren (Die Rolle der USA). Auf der Londoner Neunmächtekonferenz (Belgien, die Bundesrepublik, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, Luxemburg, die Niederlande und die USA, 28. 9. 1954), die den Weg aus der Krise wies, wurde in der Schlussakte die Aufhebung des Besatzungsstatuts mit der Aufnahme der Bundesrepublik in WEU und NATO verkoppelt.

Als Modell schwebte ihm die Errichtung eines europäischen Staatenbundes von Portugal bis Polen als einheitliches Zoll-und Währungsgebiet mit gemeinschaftlicher Militär- und Kolonialverwaltung sowie einem Bundesgericht vor. Was zu seiner Zeit als Utopie galt, scheint heute gar nicht mehr unwahrscheinlich zu sein. In vier Schritten sollte das laut Couden- Der Begründer der Paneuropa-Union: R. Coudenhove-Kalergi (1894-1972) hove erreicht werden: durch Einberufung einer Konferenz von einer oder mehreren europäischen Regierungen sowie Einsetzung von Ausschüssen zu Schiedsgerichts-, Garantie-, Abrüstungs-, Minoritäten-, Verkehrs-, Zoll-, Währungs-, Schulden- und Kulturfragen; durch Abschluss eines obligatorischen Schieds- und Garantievertrages zwischen allen demokratischen Staaten Kontinentaleuropas (unter Einschluss Großbritanniens in das Paktsystem) und durch Bildung eines paneuropäischen Zollvereins und Münzgebiets, welche beide zu einem einheitlichen Wirtschaftsgebiet führen sollten – die österreichischen Nachfolgestaaten dienten ihm als Anknüpfungspunkte.

Die EFTA hatte entscheidende Schwachpunkte: niedriger Grad an wirtschaftlichem Zusammenhalt,Mangel an Konsens in der EWG-Annäherung, die wirtschaftlich und politisch schwächelnde »Führungsmacht« Großbritannien, die Ablehnung einer weitgehenden Handelsvereinbarung mit der EWG durch die USA und die geographische Zerrissenheit, aus der sich höhere Transportkosten als bei den Staaten »Kerneuropas« ergaben. Die EFTA entwickelte trotzdem eine gewisse Eigendynamik. Sieerschien überdies »sozial aufgeschlossener«, »offener« und »internationaler«.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 24 votes