By Wiebke Möhring, Daniela Schlütz

Dieses Lehrbuch zum Thema Befragung bietet Interessierten und Studierenden aus kommunikationswissenschaftlicher Sicht einen umfassenden, kompakten sowie aktuellen Überblick über die Methode. Ziel des Buches ist es, das Erhebungsinstrument der standardisierten Befragung - basierend auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen - ausführlich und zuverlässig darzustellen. Das Lehrbuch ist leicht verständlich, klar gegliedert und didaktisch aufbereitet sowie mit zahlreichen Beispielen versehen. Darüber hinaus werden Einsatzbereiche und Probleme der Methode diskutiert, verschiedene Ansichten gegenübergestellt sowie Empfehlungen gegeben. Betont wird der klare Anwendungsbezug. Die verwendeten Beispiele stammen aus der Medien- bzw. Kommunikationswissenschaft oder sind der markt- und meinungsforscherischen Praxis entliehen.

Show description

Read or Download Die Befragung in der Medien- und Kommunikationswissenschaft: Eine praxisorientierte Einführung PDF

Best german_11 books

Das sowjetische Regierungssystem: Die Grundlagen der Macht der kommunistischen Parteiführung. Leitfaden und Quellenbuch

In dem Allgemeinen Teil dieses Buches stellte sich der Verfasser die Aufgabe, die Ziele und Methoden einer allein herrschenden Partei in der Sowjetunion und die sich daraus ergebenden notwendigen Folgen für die shape der Organi­ sation dieser Partei und des von ihr beherrschten Staates zu zeigen. Damit ist auch das sowjetische Regierungssystem in seinen Grundzügen charakterisiert.

Eignungsprognose und Ausbildungserfolg: Untersuchungen über den Wert verschiedener Ausleseverfahren zur Prognose des Lehrerfolges in gewerblichen Berufen

Der Gedanke, die Beziehung zwischen individuellen Fähigkeiten und Anforderungen, die verschiedene Tätigkeiten oder Berufe an den Menschen stellen, auf rationalem Wege zu optimieren, ist vermutlich so alt wie die menschliche Gesellschaft. In systematischer Weise wird berufspsychologische Eignungsdiagnostik jedoch erst seit Anfang dieses Jahrhunderts betrieben.

Zwischen zwei Welten?: Eine organisationssoziologische Analyse der (Re-)Konstruktion kommunaler Selbstbeschreibungen

Die öffentliche Verwaltung befindet sich seit den 1990er Jahren sowohl foreign als auch nationwide in einem Prozess tief greifender Veränderungen. Heike Scheidemann analysiert anhand der Einführung des Neuen Steuerungsmodells und der Doppik folgende Fragen theoretisch und empirisch: Wie greifen Organisationen gesellschaftliche Modelle des Organisierens auf?

Der ewige Kalte Krieg: Kubanische Interessengruppen und die US-Außenpolitik

Angesichts der langen kubanisch-amerikanischen Geschichte und vor dem Hintergrund der großen Asymmetrie zwischen den united states und Kuba stellt sich die Frage, ob die kubanischen Interessengruppen in den Vereinigten Staaten Einfluss auf außenpolitische Entscheidungen haben können. Diese Studie zeigt, wie sich cubano-amerikanische Gruppen in den politischen Prozess der united states einbinden, um ihre Interessen zu denen der gesamten amerikanischen Außenpolitik werden zu lassen und um auf den gegenwärtigen politischen Präferenzbildungsprozess der united states einzuwirken.

Extra info for Die Befragung in der Medien- und Kommunikationswissenschaft: Eine praxisorientierte Einführung

Example text

In der Praxis können oftmals jedoch nur zwei, höchstens drei Merkmale kombiniert werden, ansonsten ist die Auswahl für den Interviewer zu schwierig. Um einen Quotenplan zu erstellen, listet man die statistischen Proportionen der Grundgesamtheit auf, beispielsweise anhand der amtlichen Statistik, und überträgt dies dann anteilig auf die Stichprobe. Bei Einhaltung des Quotenplans durch den Interviewer ist damit garantiert, dass diese quotierten Merkmale der Stichprobe exakt der Verteilung der Grundgesamtheit entsprechen.

Die Anpassung jüngerer Befragter an vermutete Meinungen älterer Interviewer scheint dabei größer zu sein als umgekehrt (J. Reinecke 1991: 29). Eine ganze Reihe von amerikanischen Studien zeigten, dass (in den USA) die Hautfarbe der Interviewer einen Einfluss auf die Ergebnisse hat, insbesondere für Fragen, die sich mit Diskriminierung und Gleichstellung von Bevölkerungsgruppen beschäftigen, aber auch bei davon nur mittelbar betroffenen Themen wie zum Beispiel Wahlprognosen (B. A. Anderson, B. D.

Erfahrene Interviewer dehnen die Phase der Kontaktaufnahme so lange wie möglich aus. So soll sich aus der ersten, sehr offenen Interaktion eine soziale Situation aufbauen, aus der das Aussteigen durch Verweigerung schwieriger wird. Hilfreich ist in dieser Situation, wenn der Einleitungstext eine einfache Frage sowie deren Antwort enthält17, weil dies die Teilnahmebereitschaft signifikant steigert (G. Meier, M. Schneid, Y. Stegemann & A. Stiegler 17 „Darf ich Sie einfach mal fragen, wie gerne Sie auswärts essen gehen?

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 33 votes