By Andrea Braun

Biographie und career sind in der Sozialen Arbeit eng miteinander verknüpft. Andrea Braun arbeitet in rekonstruktiven Fallstudien die biographische Entwicklung der professionellen Orientierungen und Selbstverständnisse von SozialpädagogInnen mit Migrationshintergrund heraus. Die narrationsstrukturelle examine der lebensgeschichtlichen Erzählungen der SozialpädagogInnen in Deutschland und Kanada zeigt kontrastierende Arten der Verknüpfung von Biographie und Profession.

Das Buch richtet sich an Dozenten und Studenten der Sozialpädagogik sowie an SozialpädagogInnen.

Show description

Read Online or Download Biographie, Profession und Migration: Rekonstruktion biographischer Erzählungen von Sozialpädagoginnen in Deutschland und Kanada PDF

Best german_11 books

Das sowjetische Regierungssystem: Die Grundlagen der Macht der kommunistischen Parteiführung. Leitfaden und Quellenbuch

In dem Allgemeinen Teil dieses Buches stellte sich der Verfasser die Aufgabe, die Ziele und Methoden einer allein herrschenden Partei in der Sowjetunion und die sich daraus ergebenden notwendigen Folgen für die shape der Organi­ sation dieser Partei und des von ihr beherrschten Staates zu zeigen. Damit ist auch das sowjetische Regierungssystem in seinen Grundzügen charakterisiert.

Eignungsprognose und Ausbildungserfolg: Untersuchungen über den Wert verschiedener Ausleseverfahren zur Prognose des Lehrerfolges in gewerblichen Berufen

Der Gedanke, die Beziehung zwischen individuellen Fähigkeiten und Anforderungen, die verschiedene Tätigkeiten oder Berufe an den Menschen stellen, auf rationalem Wege zu optimieren, ist vermutlich so alt wie die menschliche Gesellschaft. In systematischer Weise wird berufspsychologische Eignungsdiagnostik jedoch erst seit Anfang dieses Jahrhunderts betrieben.

Zwischen zwei Welten?: Eine organisationssoziologische Analyse der (Re-)Konstruktion kommunaler Selbstbeschreibungen

Die öffentliche Verwaltung befindet sich seit den 1990er Jahren sowohl overseas als auch nationwide in einem Prozess tief greifender Veränderungen. Heike Scheidemann analysiert anhand der Einführung des Neuen Steuerungsmodells und der Doppik folgende Fragen theoretisch und empirisch: Wie greifen Organisationen gesellschaftliche Modelle des Organisierens auf?

Der ewige Kalte Krieg: Kubanische Interessengruppen und die US-Außenpolitik

Angesichts der langen kubanisch-amerikanischen Geschichte und vor dem Hintergrund der großen Asymmetrie zwischen den united states und Kuba stellt sich die Frage, ob die kubanischen Interessengruppen in den Vereinigten Staaten Einfluss auf außenpolitische Entscheidungen haben können. Diese Studie zeigt, wie sich cubano-amerikanische Gruppen in den politischen Prozess der united states einbinden, um ihre Interessen zu denen der gesamten amerikanischen Außenpolitik werden zu lassen und um auf den gegenwärtigen politischen Präferenzbildungsprozess der united states einzuwirken.

Extra info for Biographie, Profession und Migration: Rekonstruktion biographischer Erzählungen von Sozialpädagoginnen in Deutschland und Kanada

Example text

Können Sie mir eine Situation erzählen, in der Sie das erfahren haben? • Ich werde mit SozialpädagogInnen in Deutschland und Kanada sprechen. In der Literatur heißt es immer ,Kanadier kann man werden' und ,als Deutscher muss man geboren sein'. Wie haben Sie das in Ihrer Lebensgeschichte erfahren? 3 Zweites Sampling Die Forschungslogik dieser Studie orientiert sich am Vorgehen des Theoretical Sampling (vgl. statt anderer Strauss/Corbin 1996; Strauss 1991), insofern als jeweils im Anschluss an die Auswertung eines Interviews auf der Basis der Analyseergebnisse ein weiterer Fall zur Detailauswertung gewählt und interpretiert wurde.

Der Zugang zu den Interviewpartnern erfolgte über soziale Einrichtungen sowie in Kanada teilweise über ein Schneeballsystem. Insgesamt gestaltete sich die Suche nach Gesprächspartnern in Kanada deutlich einfacher als in Deutschland. Dies liegt zum einen an der größeren natio-ethno-kulturellen Heterogenität sowie der größeren Anzahl hochqualifizierter MigrantInnen, aber wohl auch an meinem eigenen Status als ,interessierter Gast aus dem Ausland' und damit einer höheren Bereitschaft der kontaktierten SozialpädagogInnen zur Interviewteilnahme.

S. 5) Ein weiterer Diskussionsstrang kritisiert die implizite Assimiliationsforderung, die auch dem kanadischen Multikulturalismus zugrunde liege. Ein ,Emichment'Diskurs (andere Kulturen als Bereicherung) erzeuge beispielsweise Hierarchie, indem er Kultur funktionalisiere und auf ihre Bereicherungsfunktion für die als Kemkultur angesehene anglokanadische Kultur reduziere (Rommelspacher 2002, S. 191). Implizit werde Heterogenität außerdem auch in Kanada weiterhin als ein Problem betrachtet, dem mit Mitteln des Multikulturalismus zu begegnen sei.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 45 votes