By Alfred Langewand (auth.), Yvonne Ehrenspeck, Gerhard de Haan, Felicitas Thiel (eds.)

Auf den Begriff der Bildung ist Dieter Lenzen in seinen wissenschaftlichen Arbeiten immer wieder zurückgekommen. Wenn Bildung die Aneignung von Welt bedeutet, dann schienen lange Zeit insbesondere die hohen Freiheitsgrade dieser Aneignung entscheidend: "Erziehung ist eine Zumutung, Bildung ein Angebot". Der gemeinsame Bezugspunkt der Beiträge in diesem Sammelband ist der Begriff der Bildung. In den unterschiedlichen - historischen, systematischen und funktionalen - Analyseperspektiven entfalten die Autoren den Begriff in diversen thematischen Kontexten im Spannungsverhältnis von Angebot und Zumutung.

Show description

Read or Download Bildung: Angebot oder Zumutung? PDF

Similar german_11 books

Das sowjetische Regierungssystem: Die Grundlagen der Macht der kommunistischen Parteiführung. Leitfaden und Quellenbuch

In dem Allgemeinen Teil dieses Buches stellte sich der Verfasser die Aufgabe, die Ziele und Methoden einer allein herrschenden Partei in der Sowjetunion und die sich daraus ergebenden notwendigen Folgen für die shape der Organi­ sation dieser Partei und des von ihr beherrschten Staates zu zeigen. Damit ist auch das sowjetische Regierungssystem in seinen Grundzügen charakterisiert.

Eignungsprognose und Ausbildungserfolg: Untersuchungen über den Wert verschiedener Ausleseverfahren zur Prognose des Lehrerfolges in gewerblichen Berufen

Der Gedanke, die Beziehung zwischen individuellen Fähigkeiten und Anforderungen, die verschiedene Tätigkeiten oder Berufe an den Menschen stellen, auf rationalem Wege zu optimieren, ist vermutlich so alt wie die menschliche Gesellschaft. In systematischer Weise wird berufspsychologische Eignungsdiagnostik jedoch erst seit Anfang dieses Jahrhunderts betrieben.

Zwischen zwei Welten?: Eine organisationssoziologische Analyse der (Re-)Konstruktion kommunaler Selbstbeschreibungen

Die öffentliche Verwaltung befindet sich seit den 1990er Jahren sowohl overseas als auch nationwide in einem Prozess tief greifender Veränderungen. Heike Scheidemann analysiert anhand der Einführung des Neuen Steuerungsmodells und der Doppik folgende Fragen theoretisch und empirisch: Wie greifen Organisationen gesellschaftliche Modelle des Organisierens auf?

Der ewige Kalte Krieg: Kubanische Interessengruppen und die US-Außenpolitik

Angesichts der langen kubanisch-amerikanischen Geschichte und vor dem Hintergrund der großen Asymmetrie zwischen den united states und Kuba stellt sich die Frage, ob die kubanischen Interessengruppen in den Vereinigten Staaten Einfluss auf außenpolitische Entscheidungen haben können. Diese Studie zeigt, wie sich cubano-amerikanische Gruppen in den politischen Prozess der united states einbinden, um ihre Interessen zu denen der gesamten amerikanischen Außenpolitik werden zu lassen und um auf den gegenwärtigen politischen Präferenzbildungsprozess der united states einzuwirken.

Additional resources for Bildung: Angebot oder Zumutung?

Sample text

Die Kultur des neuen Kapitalismus. – Berlin. E. (2001): Vergleichende Leistungsmessung in Schulen – eine umstrittene Selbstverständlichkeit. In: Ders. ): Leistungsmessungen in Schulen. – Weinheim/Basel, S. 17-31. Rita Marx Über die bildende Wirkung der psychoanalytischen Kur Neben der Traumdeutung als dem Königsweg zum Unbewussten beruht die psychoanalytische Kur zentral auf der Methode der freien Assoziation, auf dem ‚Gebot‘, alles zu sagen, was einem in den Sinn kommt, auch vermeintlich Unlogisches, Nebensächliches, Peinliches oder sonst Verpöntes.

597 „Meine Mutter war wichtig“, bekennt nicht nur Dieter LENZEN in seinem autobiografischen Essay „Über die Beschädigung des Geistes durch die Ertüchtigung des Körpers“. Wie er, so weisen viele (Auto-)Biografien auf die oft als positiv entwicklungsfördernd, manchmal auch als negativ-einschränkend qualifizierte Rolle und Funktion ihrer Mütter für die eigene emotionale, soziale und kognitive Entwicklung hin. Der Schriftsteller Elias CANETTI etwa berichtet in den Geschichten seiner Kindheit und Jugend „Die gerettete Zunge“ über seine enge Beziehung zur bewunderten Mutter, der er nach dem frühen Tod des geliebten Vaters als ältester Sohn tröstend zur Seite steht.

Wenn der Erwerb von Kompetenzen mit dem Erwerb von (domänspezifischem) Wissen zwingend verbunden ist, so kann ein erweitertes Verständnis von „Gebildet-sein“ dazu dienen, jenen Part der Schwierigkeiten zu bewältigen, der mit der Zweiten Moderne als Entscheidung unter der Prämisse des Nichtwissens verbunden ist: Das Nichtwissen ausnutzen, um gegenwärtige Zukünfte zu entwerfen auf der Basis des Entscheidens für Grundhaltungen, die zwar selbst revisionsfähig und -bedürftig sind, aber gleichzeitig die Leitplanken bilden, innerhalb derer man sich eine künftige Gegenwart vorstellen kann.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 28 votes