By Ralf T. Kreutzer, Andrea Rumler, Benjamin Wille-Baumkauff

Ralf T. Kreutzer, Andrea Rumler und Benjamin Wille-Baumkauff erläutern, wie B2B-Unternehmen einen kompetenten Online-Auftritt erreichen. Dazu zählt neben einer empfängerorientiert ausgestalteten company site auch eine Suchmaschinen-Optimierung, die sich an den Nutzergewohnheiten orientiert. Zusätzlich wird die gerade für B2B-Unternehmen wichtige Frage beantwortet, welche Bedeutung einem Engagement in den sozialen Medien beizumessen ist. Bei der Bearbeitung dieser Fragestellungen werden in besonderem Maße die Einsatzbedingungen und Erfolgsfaktoren in B2B-Märkten berücksichtigt. Um den Stellenwert zu verdeutlichen, den die on-line- und Social-Media-Wirklichkeit auf B2B-Märkten heute schon erreicht hat, wurden einschlägige Best-Practice-Cases aus dem Geschäftskundenbereich integriert. Abgerundet wird das Werk durch einen Beitrag zu den rechtlichen Rahmenbedingungen des Online-Marketings, die jeder Nutzer kennen sollte.

Show description

Read or Download B2B-Online-Marketing und Social Media: Ein Praxisleitfaden PDF

Best marketing books

Brand Failures: The Truth about the 100 Biggest Branding Mistakes of All Times

What do Coca-Cola, McDonald's, IBM, Microsoft, and Virgin have in universal? they're all worldwide giants, yet what they're much less famous for are the branded items they've introduced that experience bombed -- spectacularly and at nice cost.

Brand disasters takes a glance at how such mess ups happen. during this up to date version of Matt Haig's e-book, we're given the interior tale of a hundred significant model errors. Haig describes the manufacturers that experience introduced with the aid of multi-million greenback ads campaigns basically to sink and not using a hint. From model error made by way of profitable blue-chip businesses to lesser-known yet hilarious bomb-shells, he explains what went mistaken in each case and offers a helpful record of classes realized. A travel of Matt Haig's corridor of failure will alert readers to power risks and describe the best way to make certain a protracted, fit existence for a brand.

Appears to be retail

Offentliches Beschaffungsmarketing: Ein Kennzahlensystem fur das Vergabemanagement

Constantin Blome entwickelt ein Grundmodell für das öffentliche Beschaffungsmarketing. Durch seine Einbettung in ein Kennzahlensystem wird es den besonderen Rahmenbedingungen der öffentlichen Beschaffung, z. B. dem Vergaberecht, gerecht und kann in der Praxis unmittelbar eingesetzt werden. Aufgrund der Modularität des Kennzahlensystems kann es an die Bedürfnisse von Verwaltungsbetrieben jeglicher Größenordnung und jeglichen Reformstands angepasst werden.

Vertrauen in der Unternehmensberatung : Einflussfaktoren und Konsequenzen

Larissa Greschuchna untersucht die Relevanz des Vertrauens im Vergleich zu anderen Kriterien bei der Auswahl eines Beratungsunternehmens. Sie entwickelt ein Modell, anhand dessen Einflussfaktoren des interpersonalen und des organisationalen Vertrauens zu Beginn einer Berater-KMU-Beziehung sowie die Auswirkung der beiden Vertrauensformen auf den Projektauftrag erklärt werden können.

Social Media Rules of Engagement: Why Your Online Narrative is the Best Weapon During a Crisis

Keep away from changing into a #PRFail with a pretty good social media method Social Media principles of Engagement courses you within the improvement of a bullet-proof social media procedure. you could deal with any problem successfully via having a plan ahead of you really need one—and by way of figuring out and influencing your viewers with army precision.

Additional info for B2B-Online-Marketing und Social Media: Ein Praxisleitfaden

Example text

D. R. ihre Zustimmung erteilen, um eine Auswertung zu ermöglichen (vgl. Kap. 7). Die Vielzahl der Möglichkeiten tragen zum einen zur Reduktion von Streuverlusten in der Zielgruppenansprache bei. Zum anderen führt eine höhere Individualisierung beim Empfänger zu einer Erhöhung der Relevanz des Angebotes und fördert damit die Wahrscheinlichkeit, dass der Empfänger das vom Unternehmen gewünschte Verhalten zeigt. • Angebot von unmittelbaren Reaktionsmöglichkeiten Viele Instrumente des Online-Marketings können aufgrund einer unmittelbaren Handlungsaufforderung, im Online-Kontext auch Call-to-Action genannt, teilweise eine höhere Aufmerksamkeit erzielen.

Dann wird der Nutzer sogar als Initiator des Einkaufsprozesses aktiv. Allerdings zeigen viele Studien, dass die Nutzerperspektive (bspw. beim Einkauf von Software) häufig nicht oder erst spät in den Entscheidungsprozess einfließt. Das Buying Center ist dabei ein gedankliches Konstrukt, um die an einem Kaufprozess beteiligten Personen und Instanzen durch das anbietende Unternehmen adressierbar zu machen. Deshalb kann im Rahmen eines solchen Buying Centers eine Person auch mehrere Rollen übernehmen.

So ist bspw. de, was sicher u. a. de besitzt. Für ein Unternehmen ist es wichtig, dass es selbst als DomainInhaber und auch als administrativer Ansprechpartner eingetragen wird – und nicht etwa die betreuende Online-Agentur. de. Zunächst wird hier geprüft, ob der gewünschte Domain-Name noch verfügbar ist. Die Suche umfasst u. a. die Domain-Namen mit den Endungen de, eu, mobi, com, co, net, org, info und tel. de geprüft werden, ob die gewünschte Domain noch verfügbar ist. Wichtig ist, dass bei der Registrierung von Domain-Namen auch mögliche Varianten des Unternehmens-/Markennamens berücksichtigt werden.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 3 votes